28. September 2017

Verkehrsführung Bauzeit Neckermannbrücke

Anlage des Informationssschreibens

Hier finden Sie ein gemeinsames Informationsschreiben des Amtes für Straßenbau und Erschließung, der Handwerkskammer und der Industrie- und Handelskammer zur Verkehrsführung während der Bauzeit für die Erneuerung der Brücke über die Hafenbahn ("Neckermannbrücke") inkl. Übersichtsplan:

Verkehrseinschränkungen in der Hanauer Landstraße wegen Erneuerung der Brücke über die Hafenbahn („Neckermannbrücke“)

Information zur Verkehrsführung während der Bauzeit

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Stadt Frankfurt am Main ersetzt zurzeit die Brücke über die Hafenbahn in der Hanauer Landstraße durch einen Neubau. Dies wurde notwendig, weil die Bestandsbrücke aufgrund des schlechten baulichen Zustandes nicht mehr saniert werden kann. Bereits heute gilt deswegen eine Geschwindigkeitsbeschränkung für den Straßen- und Straßenbahnverkehr von 30 bzw. 20 km/h sowie eine Gewichtsbeschränkung für Fahrzeuge auf 30 t. Für den Schwerlastverkehr wurde eine Umleitung über die Ernst-Heinkel-Straße, Adam-Opel-Straße, Carl-Benz-Straße sowie die Dieselstraße eingerichtet.

Die gesamte Maßnahme ist in fünf Bauphasen zzgl. der vorbereitenden Maßnahmen eingeteilt und soll bis voraussichtlich Dezember 2018 abgeschlossen sein (siehe beigefügte Übersichten).

Mit der Umsetzung der Vorarbeiten – der sogenannten „Bauphase 0“ - wurde bereits im Juni diesen Jahres begonnen. Hierbei werden unter dem bestehenden Brückenbauwerk Vorabmaßnahmen wie z.B. die Errichtung der neuen Fundamente durchgeführt. Ab dem 4. September 2017 wird die Verkehrsführung der Bauphase 1 (u.a. Herstellung der Straßenbahnüberfahrt, Umgestaltung des südlichen Straßenquerschnitts) vorbereitet. Die Verkehrsumlegung für die Bauphase 1 erfolgt im November 2017.

Während der gesamten Bauzeit sieht das Verkehrsführungskonzept eine 2+1-Verkehrsführung vor, nach der stadteinwärts zwei Fahrstreifen (wie im Bestand) dem Verkehr zur Verfügung stehen und stadtauswärts ein Fahrstreifen sowie die Umleitungsstrecke durch das Fechenheimer Industriegebiet. In der Bauphase 1 gibt es im Bauwerksbereich zusätzlich eine Beschränkung für Fahrzeuge bis max. 12 t tatsächliches Gesamtgewicht. Fahrzeuge mit einem tatsächlichen Gesamtgewicht > 12 t müssen dann die beschilderte Umleitungsstrecke nutzen. In der Bauphase 2.1 ab ca. März 2018 bis Juni 2018 wird für eine Dauer von bis zu 12 Wochen der Straßenbahnbetrieb eingestellt und ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Des Weiteren wird es kurzzeitige Voll- und Teilsperrungen z.B. während des Ein- und Aushebens von Brücken-Fertigteilen geben, die in verkehrsarmen Zeiten stattfinden.

Nähere Informationen zur Verkehrsführung, zu den Einschränkungen sowie über die vorgesehenen Zeitfenster der einzelnen Bauphasen, können Sie der beigefügten Übersicht entnehmen.

Aktuelle Informationen finden Sie auch auf der Internetseite des Amt für Straßenbau und Erschließung: http://www.frankfurt.de/hanauer

Das Amt für Straßenbau und Erschließung wird Sie während der gesamten Bauzeit über den aktuellen Stand der Bauarbeiten und der einzelnen Bauphasen informieren.

Als Ansprechpartner steht Ihnen Herr Thomas Singer unter der Mobil-Nr. 0160 / 5336776 und E-Mail Thomas.Singer@Stadt-Frankfurt.de zur Verfügung.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und verbleiben

mit freundlichen Grüßen

Stadt Frankfurt am Main Amt für Straßenbau und Erschließung

Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main

Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main Geschäftsfeld Standortpolitik